web analytics
Informationen und Erfahrungsaustausch über Politik Wirtschaft und Soziales

Monatliches Archiv für: Mai, 2013

Wie die Polizei-Statistik Verbrechen verheimlicht

Polizeigewerkschaften fordern, dass die regierungsfreundliche Polizei-Statistik nicht länger “manipuliert” wird. Das Ergebnis wäre erschreckend. Es gibt wohl viel mehr Gewalttäter als bisher bekannt. Von Till-R. Stoldt

Die Zahl junger Gewalttäter sinkt seit Jahren, verkündet die amtliche Statistik. Tatsächlich liegt sie womöglich 80 Mal höher als offiziell bekannt, halten Kriminologen nun dagegen. (Mehr)

Unterschriftensammlung zur Unterstützung des Antrags bei dem Internationalen Strafgerichtshof.

Die Klage führen die Bloginhaber von openPetition.

Die SPD stehe, so ihr Slogan, angeblich vor der Bundestagswahl 2013 für soziale Gerechtigkeit! Vor der Wahl, Du lieber Bruder! Nach der Wahl, Du altes Luder! Der SPD verdanken wir dieses soziale Elend, diese Not, diese verheerende Armut! Die SPD wählen wir nur dann, wenn sie diese Hartz IV-Leistungen zurücknimmt! Grundsätzlich ist die SPD unglaubwürdig und sie verarscht uns! Wer diese SPD wählt, muss sich fragen lassen, ob er überhaupt logisch und/oder vernünftig  und mündig entschieden kann! Denn es ist unwahr, dass die SPD einem sozialen Engagement folgt und sich für die Arbeiterklasse sprich der Unterschicht einsetzen würde.

Gemäß Art. 4, 15, 53 und 58 des Römischen Statut beantrage ich die Aufnahme der strafrechtlichen Ermittlungen und den Erlass der Haftbefehle gegen Personen wegen schweren Verbrechen, die der Gerichtsbarkeit des Gerichtshofs unterliegen, und in Art. 6 a, b, c und 7 a, b, c, e, f, h, j, k genannt sind.

Die besagten Verbrechen wurden in der Bundesrepublik Deutschland (BRD) im Zeitraum nach der Errichtung des Gerichtshofs begangen (Art. 11). Es handelt sich in erster Linie um sogenannte Hartz IV Reformen, die eine systematisch und kollektiv betriebe Hetzkampagne und grobe Verletzung des Völkerrechts darstellen. Infolge dieser Ereignisse wurden Miillionen von Menschen ihre Würde, ihre Gesundheit und ihr Wohlstand beraubt, sie wurden willkürlich entmündigt und entrechtet, ihnen starke körperlichen und seelischen Leiden zugefügt, viele wurden in den Selbstmord getrieben und zu weiteren Verzweiflungstaten provoziert. Die Hartz IV Reformen wurden mit systematischer Gewaltanwendung durchgeführt und mit massenhafter psychologischen Manipulation begleitet. Die politischen Vorgaben wurden von einer Armee sadistischer Staatsdiener ausgeführt. Die unverschämte Staatspropaganda übte unzulässige Hirnwäsche aus, um die verbrecherischen Zielsetzungen dieses politischen Programms zu verschleiern: Das bestehende national-sozialistische Apartheidsystem zu sichern und auszubauen, in dem nur ein Teil der Bevölkerung die bürgerlichen Rechte und Freiheiten in vollem Maße genießt, während alle anderen ihnen wie Sklaven dienen. oder, falls sie sich weigern, die willkürlich aufgestellten Regeln zu befolgen, dem gnadenlosen Terror ausgesetzt, zum Schweigen verurteilt und in die Gettos abgeschoben werden. In diesem gleichgeschalteten Beamtenstaat besteht keine Möglichkeit, das Recht zu erlangen und dem massenhaft geschehenen Rechtsbruch entgegenzuwirken, alle Versuche, das zu tun, werden mit brutalsten Mitteln verhindert, angefangen von rechtsstaatlicher Unterlassung über Einschüchterung und Drohungen bis zu Bestrafung ungehörsamer und unbeigsamer Bürger. In der BRD gibt es keine unabhängige und unparteiische Justiz, keine unabhängige Berichterstattung in den Massenmedien, keine freie Wissenschaft, die Menschenrechte werden systematisch und massenhaft verletzt, die widersprechende Meinungsäußerung wird bestraft, wobei man alle diese Mißstände verschweigt und verleugnet.

Begründung:

Vollständiger Text: www.enzymes.at/indictments/ICC4.pdf

Facebook event: www.facebook.com/events/385834951497880/

Im Namen aller Unterzeichner.

Salzburg, 10.12.2012 (aktiv bis 09.06.2013)

https://www.openpetition.de/petition/online/unterschriftensammlung-zur-unterstuetzung-des-antrags-bei-dem-internationalen-strafgerichtshof

Bertold Brecht Zitat: „Der Bankraub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine Bank.“

Bertolt Brecht, Dramatiker und Lyriker

* 10. 02. 1898 – Augsburg
† 14. 08. 1956 – Berlin

Bertolt Brecht wird als einflussreichster deutscher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts bezeichnet. Er ist auch international für seine Werke angesehen und ausgezeichnet worden. Brecht gilt als Begründer des epischen Theaters bzw. „dialektischen Theaters“, obgleich dieser Begriff bereits zuvor von Erwin Piscator ins Leben gerufen worden ist. Brecht soll sich (gegenüber Walter Benjamin) als “Kommunist” bezeichnet haben.

PRETTY BETTY – Back from empty

Unser ganzes Leben – Die Fans des BVB

New Blood Schallplatten brachte 1977 die Vereinshymne des BVB heraus! Hier ein Bericht aus dem Buch: Unser ganzes Leben – die Fans des BVB von Ulrich Hesse und Gregor Schnittker im Verlag “Die Werkstatt” erschienen. Einwurf Die Geschichte einer Stimme … 112

1. Auflage 2013

Fans von Borussia Dortmund werden sich festlesen – egal, welche Seite sie aufschlagen. Denn dieses aufwendig recherchierte und gestaltete Buch erzählt die Geschichte der BVB-Fanbewegung von den (kleinen) Anfängen bis heute. Veteranen der fünfziger Jahre kommen ebenso zu Wort wie »Kutten-Fans« oder die heutigen Ultras. Man kann sich sattlesen an originellen Anekdoten und skurrilen Begebenheiten, nicht unterschlagen werden dabei Problembereiche wie das Wirken der rechtsradikalen »Borussen-Front«.

Dutzende junger und älterer Fans steuerten für das Buch private Fotoschätze bei, vom Leben in den Kurven, von Auswärtsfahrten, von den großen Choreografien. Kurzum: Für Außenstehende ist das Buch interessant, für BVB-Fans das reinste Poesie-Album.

Kategorien