web analytics
Informationen und Erfahrungsaustausch über Politik Wirtschaft und Soziales

Monatliches Archiv für: Januar, 2012

Erfolg und Karriere geht nur, wenn man mit den richtigen Personen bekannt gemacht wird!

Lagean, die mit  ihrem Song „Agua da vida“ auf Mallorca  Erfolge feierte und heute nahe Köln lebt, stammt aus Spanien genauer aus Andratx der Baleareninsel. In ihrer unmittelbaren Nachbarschaft  wohnte der Strippenzieher der Elite und Party-König Manfred Schmidt. Manfred Schmidt war mit der Mutter von Lagean befreundet.

Schon Anfang der 90-ziger Jahre verkehrten in seiner Luxuswohnung in Andratx  die Großen, so soll auch die damalige Bundesministerin und heutige Bundeskanzlerin Angela Merkel, wie auch Showgrößen wie Tina Turner … hier einige Tage verbracht haben!

Wer in Deutschland was werden oder bewegen will, wer seinen Vorteil, nach Macht und Einfluss sucht, der braucht einen Türöffner, der kommt an Manfred Schmidt anscheinend nicht vorbei! Dies war und ist so! Da regen sich die Medien auf, die in diesem ganzen Spiel Demokratie selbst involviert sind und von diesem Spiel profitieren! So sieht  gespielte Demokratie aus. Die Elite teilt sich die Ressource Deutschland unter sich auf!

Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird.

Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist“. Soweit Rothschild, der es schließlich wissen musste!

Der überwiegende Teil des Volkes wird ausgebeutet und übt sich in Bescheidenheit! Immer hungrig nach Maß und mit sich selbst nie zufrieden sorgt der Mainstream mit Musik und Tanz dafür, dass sie ihr Elend verleugnen können. Wie eine Herde Schafe, wird das Volk im Zaume gehalten von denen, die sich besser selbst im Zaume hielten! Von denen, die von Sitte, Anstand und Fairness noch nie gehört haben! Das Volk muss mit  wenig Einkommen auskommen während diese Herrschaften maßlos und unangemessen sich an den Ressourcen laben.   

Manfred Wehrhahn

Prof. Wilhelm Hankel zum Euro

Juristen decken wechselseitig ihre eigenen wie Straftaten anderer!

Nach dem die Staatsanwaltschaft am 03.01.2012 die Wiederaufnahme der Ermittlungen gegen den Deutschen Rock & Pop Musikerverband e. V. anzeigte, ging heute die erneute Einstellung DRPMV des Verfahrens bei uns ein!

Hier unsere Antwort:

Staatsanwaltschaft Hamburg
GeSt. 3002
Kaiser-Wilhelm-Str. 100

20355 Hamburg

10. Januar 2012

3002 Js 253 / 10

Sehr geehrte Frau Dr. Schulte,

gegen die Einstellung des Strafverfahrens legen wir Beschwerde ein!

Gründe:

Sie beziehen sich im Wesentlichen auf eine DVD, die übereinstimmende Videobilder zu den streitigen Videobildern liefert und beweisen soll, dass es sich hier vollumfänglich um die von den 3 Kameras erzeugten Bildern handeln muss. Wenn diese streitigen Videobilder auf der DVD eins zu eins hier integriert wurden, bedeutete dies keinesfalls, dass sie deswegen unstreitig und von den  3 Kameras aufgenommen sein müssen.

Die Bilder auf der DVD können nämlich vom Originalmaterial stammen aber die streitige Sequenz nicht. Sie passen laut Gutachter nicht zu diesem Equipment! Hieran ändert sich nichts, bloß weil nach und vor dieser streitigen Sequenz “profihafte” Bilder folgen mögen. Klar gibt es diese. Die Bilder von den 3 Kameras können fachlich versiert sofort und überschneidend zur streitigen Sequenz den Eindruck vermitteln, sie seien lückenlos und von hoher Qualität aber es kommt hier nur darauf an, dass dieser Anspruch durch das streitige Video nicht erfüllt wird und in betrügerischer Absicht hergestellt wurde.   Hintergrundbilder gab es ebenso nicht, wie Schwenks und Zooms nicht. Und dies kann sich nicht zu den Bildern auf der DVD geändert haben, weil hier diese streitigen Bilder zum Prozessbetrug Verwendung fanden. Wenn es sich um eine Betrugsansicht handelt, kann es keine weiteren Originalbilder geben. Weil es ja mehrere Kameras gab, könnte es natürlich aus einer anderen Sicht weitere Bilder zu dieser Moderation geben aber selbst, wenn hier ein Hintergrund zusehen wäre und die Qualität jenen hier zu erwartenden technischen Anspruch genügt könnte, so können diese Bilder über eine solche lange Zeit auch  manipuliert worden sein. So dass es diese andere Perspektive der Moderation gibt und ohne Schnitte Bilder davor und danach präsentieren, müssten sie auch im Vergleich mit den weiteren Originalbildern und im Applaus zur streitigen Videosequenz analytisch widerspruchslos sein. Die streitigen Bilder bleiben gutachterlich wegen der Unterschiede in Qualität und im Mangel des Hintergrundes zu den anderen Videobildern streitig!

Die DVD ist aus jungfräulichen Urmaterial zusammengestellt worden und erhält auch Bilder jenseits dieses Urmaterials, wie das streitige Video selbst.  Die DVD wurde wohl nur teilweise aus den 3 Kameramaterialien gefertigt bzw. zusammengesetzt.

Es geht darum das lückenlos eine längere Frequenz des  jungfräulichen Kameramaterials von jener  Kamera präsentiert wird, die der Aufnahmetechnik des streitigen Videos entspricht.  Die Bilder müssen fortlaufend eben ohne Schnitte sein. Klar gibt es vor und nach der streitigen Sequenz Bilder von den 3 Kameras, die hier nach 3 Jahren fachmännisch mit dieser streitigen Sequenz zusammengefügt wurden. Es bleibt dabei, dass genau diese hier streitige Sequenz laut eines Gutachters, ich wiederhole mich, nicht von den 3 Kameras aufgenommen worden sein kann. Also, wo kommen diese Bilder her! Wenn jetzt neue und bessere Bilder vorgelegt werden sollten, so bleibt nach über 2 Jahren die Frage, wieso werden diese jetzt erst präsentiert und wo kommen diese jetzt her? Zeit gab es dank der Staatsanwaltschaft Hamburg genug, dieses Material jetzt hervorzaubern zu können! Ich behalte mir vor, erneut, wenn auch aussichtslos, da eine Krähe der anderen nicht die Augen auskratzt und es in Deutschland keine Gerechtigkeit, keine fairen Verfahren gibt und eben nicht alle Menschen vor dem Gesetz gleich sind, ja, sogar Systemkritiker aller eines Schurkenstaatprinzips vernichtet werden können, was man China u. a. Staaten vorwirft, gegen Ihre Person Strafanzeige wegen Strafvereitlung einzuleiten!

Das streitige Video erfüllten auch weiterhin die Betrugsabsichten, da es diese Bilder sind, die für diesen Akt verwandt wurden. Diese Videosequenz bleibt so oder so streitig. Sie als fachlich versierte Staatsanwältin maßen sich an, diese technisch versierten hoch komplexen mit bloßem Auge nicht zu erkennenden Manipulationen auch an den möglichen neuen Bildern erkennen zu können, in dem Sie die DVD-Bilder mit den streitigen oder aber neuen Bildern zur streitigen Moderation für unstreitig erklärten und schlussfolgerten, Herr Härtl habe sich verhört! Was wiederum aber mit anderem Fakt im Widerspruch steht! Sie überschätzen sich hier maßlos! Es steht Ihnen überhaupt nicht zu, hierüber kompetent entscheiden zu können, dafür fehlt Ihnen nämliche jede Spezifikation und Qualifizierung; einfach alle notwendigen Voraussetzungen! Wir fordern, sollten auf der DVD tatsächlich jetzt neue Videobilder zu dieser streitigen Moderation gezeigt werden, was nach dieser Zeitspanne schlussfolgern ließe, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit aus der Retorte sind, da es sie ja bereits seit 2008 gegeben haben müsste und nie vorgelegt noch zur Herstellung dieser Sequenz verwandt wurden, dass diese DVD durch einen versierten Gutachter auf unsere Manipulationsvorwürfe begutachtet wird.

Zu unserem Schaden von ca. 7.000,– € soll jetzt einfach der Zeuge Härtl sich verhört haben. Ich habe gerade mit diesen Zeugen telefoniert. Er sagt, er bleibt dabei! Was er gehört hat, hat er gehört.

Die Unterstellung, der Zeuge Härtl möge sich verhört haben, wird hier entschieden widersprochen. Es wurden nämlich nicht 3 Sieger sondern nur zwei anmoderiert. Es trifft zu, dass der Künstler Wolf Martis live als Erster genannt wurde, aber eben nicht als Drittplatzierter sondern Erstplatzierter so der Zeuge Härtl. Herr Härtl bleibt dabei, dass er sich nicht verhört hat. Ihren qualifizierten Feststellungen widerspricht auch der Tatsache, dass Herr Härtl genau die richtige Urkunde des Erstplatzierten dieses Genre erhielt, die im Couvert befindliche Urkunde aber sodann einen Künstler auswies, der seinen Siegertitel selbst nicht kennt.

Sie legen sich den Sachverhalt so zurecht, wie Sie ihn sich wünschen, aber nicht wir er tatsächlich gewesen sein kann!

Dr. Scheffler sollte auch nicht zur Nachstellung des Videos vernommen werden sondern dazu, wie er dazu kam, dass streitige Video unstreitig stellen zu lassen. Herr Dr. Scheffler hat nach meinem Dafürhalten Mandatsverrat begangen! Er hat gegen uns gehandelt. Dies ist eigentlich strafbar, wenn eben alle Menschen vor den Staatsgewalten gleich behandelt würden! Dr. Scheffler hätte das Video, das nach Ihren Analysen unstreitig ist, nicht unstreitig stellen müssen, dies hätte nämlich der Beklagte seinerzeit selbst tun können, wenn das Video unstreitig gewesen wäre!

Richtig ist, dass ich, Manfred Wehrhahn, mit Herrn Döring seinerzeit telefoniert habe dieser aber nur mündlich behauptete, es gäbe eine lückenlose Bilderfolge, aus der zu entnehmen sei, was moderiert wurde.

Eine Hörprobe wurde mir nicht vorgespielt. Selbst wenn, hätte dies auch die streitige Sequenz sein können. Ich hätte überhaupt nicht sehen können, woher dieser Ton genommen wurde. Es geht vordergründig nicht um irgendwelche Tonaufzeichnungen sondern es geht hier um die Bilderfolge zu einer Qualität, die eben laut eines Gutachtens nicht von den 3 Kameras stammen können. Da mag der Gesamteindruck einer DVD einen Qualitätsanspruch von Originalität ausweisen, aber diese DVD-Bilder bestehen aus einer Vielzahl an Videosequenzen und es handelt sich hierbei eben nicht um eine lückenlose Bilderfolge der 3 Kameras. Die streitigen Bilder bleiben streitig und werden nicht deswegen unstreitig, wie sie integriert in anderen den 3 Kameras unstreitigen hochwertigen Bildern eingebunden wurden.

Frau Dr. Schulte, Sie können so viel bearbeitetes Material vorlegen, wie Ihnen zugetragen wird aber das streitige Material, was jetzt über 2 Jahre hier zum Verfahren geführt hat, wird deswegen nicht unstreitig!

Ihnen müsste bekannt sein, was heute alles technisch möglich ist. So kann man zu Videobildern den  Hintergrund beliebig austauschen und zufügen usw.

Der Zeuge Möhring ist mit Herrn Seelenmeyer meines Wissens nach befreundet. Klar, dass er sich jetzt nicht mehr erinnern kann oder will, was sein Freund ihn am Telefon gesagt hat. So geht das, wenn man die Ermittlungen ins Nirwana manövriert!

Ich habe heute Rechtsanwalt Dr. Besau beauftrag, Akteneinsicht zu nehmen! Ich ersuche Sie unverzüglich, damit wir auf Ihren Ihnen vorliegenden DVD-Bildern bezugnehmen können, diese Akteneinsicht zu ermöglichen, damit wir unser Rechtsmittel weiter spezifizieren können!

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Wehrhahn

Strafverfahren gegen den Deutschen Rock & Pop Musikerverband e. V. wieder aufgenommen!

Mit Schreiben vom 03.01.2012 teilt die Staatsanwaltschaft Hamburg mit, dass sie die Ermittlungen gegen den Deutschen Rock & Pop Musikerverband e. V.:

Vorstand

Prof. Dr. Andreas Beyer
Prof. Dr. Bernd Jöstingmeier
RA Markus Roscher
RA. Wolfgang Paul (stellv. Sprecher)
Ole Seelenmeyer (Sprecher)

Rock & Poprat

Andreas Becker
Lisa Fitz
Ringo Funk (Jeronimo)
Jean Jacques Kravetz (Peter Maffay Band/ Udo Lindenberg P.O.)
Klaus Kreuzeder
Dr. Jürgen Rinderspacher
Rudolf Schenker (Scorpions)
Steffi Stephan (Udo Lindenberg P.O.)
Abi Wallenstein
Prof. Dr. Edgar Weiler
Joachim Witt

Ehrenmitglieder

Udo Lindenberg
Peter Maffay
Wolfgang Niedecken (BAP)
Scorpions
Wolf Maahn
Achim Reichel
Veronika Fischer
Prof. Dr. Hermann Rauhe
Prof. Dr. h.c. Erich Schulze

Stiftungskuratorium

Gunther Emmerlich
Lisa Fitz
Dr. Günter Gerhardt
Prof. Dr. Gilbert Gornig
Dieter Thomas Heck
Prof. Dr. Detlef Horn
Deutsche Jazz Föderation e.V.
Ringo Funk
Deutscher Rock & Pop Musikerverband e.V.
Deutsches Musik-Exportbüro
Dieter Hertrampf (Puhdys)
Jean Jacques Kravetz (Udo Lindenberg Panik Orchester / Peter Maffay Band)
Prof. Dr. Walter Krämer
Präsident Verein Deutsche Sprache e.V.
Dr. Claudia Kunkel / Heads! GmbH & Co. KG (Executive Consultancy)
Heinz Rudolf Kunze
Julia Neigel
Nicole
Mario Ohoven Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft
Peter Orloff
Profolk-Verband für Lied, Folk und Weltmusik in Deutschland e.V.
Markus Schächter (ZDF Intendant)
Rudolf Schenker (Scorpions)
Prof. hc. Dr. hc. Erich Schulze (GEMA-Ehrenpräsident)
Ralph Siegel
Steffi Stephan (Udo Lindenberg Panik Orchester)
Juliane Werding
Joachim Witt
RA Prof. Dr. Edgar Weiler (Kuratoriumsvorsitzender)

wieder aufgenommen habe.

Manfred Wehrhahn

Ich wünsche meinen Lesern ein Frohes Neues Jahr und alles erdenklich Gute im Jahr 2012.

Kategorien