web analytics
Informationen und Erfahrungsaustausch über Politik Wirtschaft und Soziales

Monatliches Archiv für: August, 2011

Deutschland ein kapitalistischer Schurkenstaat!

  Es ist schon sehr offensichtlich, dass wir kein Recht- und Sozialstaat mehr sind! Da gibt es massenhaft Bilder über Bilder zum Niedergang eines Schurkenstaates (Libyen) … in den Medien von Pflichtgebühren finanziert anstatt der in Deutschland begangenen gravierenden Rechtsverletzungen zugewandt verpflichtet zu sein. Die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sind aller vordergründiger Systemkritik Staatssender weder unparteiisch noch unabhängig.

Eigentlich müssten die öffentlich-rechtlichen Anstalten sturmlaufen gegen das, was uns widerfährt bzw. widerfahren ist.  Es ist ein Skandal, was hier abgeht! Hier wird ein kritisches Unternehmen bzw. eine kritische Person aller einer Schurkenstaatmanie vernichtet, und alle die, die vorgeben für unsere Grundwerte einzutreten, sehen, da auch sie berechtigt, wie sie selbst belegen, von uns kritisiert wurden, weg und berichten natürlich nicht darüber, wie uns alle rechtstaatlich gesicherten Rechte verweigert bzw. missbraucht werden. Die Mainstreammedien  forcierten im Ansinnen einer Fassade von Rechtstaatlichkeit diese Grund- und Menschenrechtsverletzungen noch!

Alle Prozesse, die wir hätten gewinnen müssen, verlieren wir. Nach Recht und Gesetz können uns Anwälte, Vertragspartner … belügen und betrügen! Die Staatsanwaltschaften werden diese kriminellen Praktiken gegen uns, wie bisher,  decken! Der Deutschlandclan lässt grüßen!

Manfred Wehrhahn

Link 
3002 JS 253/10 Staatsanwaltschaft Hamburg 
Rechtstaat Deutschland

3002 JS 253/10 Staatsanwaltschaft Hamburg

  Strafanzeige und Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die ermittelnden Staatsanwälte in diesem Verfahren inkl. vorherigen Aktenzeichen 3304 JS 17/10

Sehr geehrte Damen und Herren, dass nicht sach- und fachgerecht ermittelt wurde, liegt auf der Hand. Es war von vorneherein klar, dass das streitige Video nicht mit dem technischen Vorortequipment aufgenommen worden sein konnte, da es gravierende Qualitätsunterschiede zwischen den weiteren zur selben Veranstaltung auf der Webseite des Deutschen Rock & Pop Musikerverbandes Videos gibt. Dies besagt, dass die Bilder nicht Vorort aufgenommen sein können. Dies wird weiter untermauert, wie wohl dieser Hintergrund mangels der Räumlichkeiten zur späteren Nachstellung der Moderation nicht mehr zu Verfügung stand, kein Hintergrund des Aufnahmeortes zu sehen ist.

Um diese technischen Fragen abzuklären, wäre es Grundvoraussetzung gewesen sofort alles Videomaterial zu sichern! Die 3 Kameras haben die gesamte Veranstaltung aufgenommen. Hier ließe sich erkennen in wieweit überhaupt dieses hier streitige Video aus diesen Material hätte entstehen können. Man hätte das Material analysieren, gegenüberstellen und bewerten können.  Es gibt wohlweislich dieses zum getürkten Videoclip, dass in betrügerischer Absicht später nachproduziert wurde, entnommenes Bildmaterial von den 3 Kameras rein wegen des Qualitätsunterschiedes nicht. Die Frage ist, wieso gibt es so unterschiedlich qualitatives sich widersprechendes Bild- und Tonmaterial, wenn dasselbe Equipment  Anwendung fand? In dieser Richtung wurde nach meinen Kenntnissen nicht ermittelt und ebenso wurde das Bildmaterial nicht gesichert.

Sie haben ebenso nicht die weiteren genannten wichtigen Personen bzw. Zeugen, Herr Seelenmeyer, Herr Möhring, Kameraleute, den weiteren Moderator, der eben auch auf dem streitigen Video zusehen ist, usw. zum Sachverhalt vernommen.

Die Moderatorin mag in der tendenziell gewünschten Weise der Verfolgungsorgane das ganze Verfahren als unsinnig oder blöde empfinden, disqualifizieren wollen, aber es handelt sich hier um schwerwiegende Vergehen, die dazu geführt haben, dass uns untersagt wurde, die Wahrheit zu sagen. Es wurde uns ebenso ein immenser finanzieller Schaden von weit über 10.000,– € verursacht. Dies gegen uns gerichteten Vorgehen wird nicht so gewürdigt, wie dies einem Rechtstaat angemessen wäre. Es gibt zwischen dem Video des Deutschen Rock & Pop Musikerverbandes e. V. gravierende  widersprüchliche Darstellungen zu unseren Behauptungen. Unser  Zeuge, der Vorort war, bezeugt eine andere moderierte Siegerfolge, als es dem Video zu entnehmen ist! Es handelt sich hier um den Deutschen Rock & Pop Preis 2008 auf der My Music in Friedrichshafen!

Die Krone des gesetzeswidrigen politischen, wirtschaftlichen und finanziellen Angriffes auf uns war, sodass man zur Inszenierung nicht davon ausging, dass wir einen Gutachter bestellen würden, dass unser uns vertretender Rechtsanwalt Dr. Scheffler im Wissen der gutachtlichen Bewertung des streitigen Videos dieses Video ungestraft unstreitig stellen konnte und soweit die Frage nach der betrügerischen Konstruktion des Videos gerichtsrelevant aussparte. Dieser Akt lässt nur den Schluss zu, dass dieser gegen uns gerichtet Akt jetzt auf unsere Kosten auch noch vertuscht werden sollte. Die Strafverfahren gegen diese Rechtsanwälte Dr. Hauke Scheffler München und Sommermeyer Kiel wurden natürlich eingestellt.

Diese Vertuschungsabsicht scheint sich zu diesem Strafverfahren fortzupflanzen. Die Ermittlungen ziehen sich hin und alle die zu erfassenden Daten und Unterlagen wurden Ihrerseits nicht gesichert. Sie recherchieren nicht angemessen und verhältnismäßig. Sie ermöglichen soweit die Verdunklung des Straftatbestandes, sodass die Videobilder und andere Materialen gelöscht werden können und Zeugen sich nicht mehr erinnern mögen. Sie haben bisher über die Kripo München nur die Zeugen, Lackner, Härtl, Dr. Scheffler (Rechtsanwalt) und der künstlerische Rechtsanwalt Andreas Düker (Danny Street) wie die Moderatorin innerhalb von 1 1/2 Jahren mit bisher wohl keinem greifenden Ergebnis unqualifiziert vernommen.

Es könnte aber alleine aus den vorliegenden Belegen und Beweisen ein Verfahren gegen Herrn Seelenmeyer Geschäftsführer des deutschen Rock & Pop Musikerverbandes e. V. eröffnet werden. Sie laden die Moderatorin wegen gravierender Vernehmungsmängel vor Monaten jetzt zur Behebung dieser Fehler nun ein zweites Mal vor. Diese hält das ganze für blödsinnig und verzögert nun wiederum die Ermittlungen, da sie nicht zur Vernehmung erscheint.  Nein, nicht dass Sie, wie häufiger den Medien zu entnehmen ist, nicht richtig und konsequent, wie aufwändig und fach- und sachgerecht ermittelt könnten, scheinen Sie womöglich hier diese Straftaten decken zu wollen, weil es andere Gründe für Ihre unqualifizierten Ermittlungen nicht geben kann. So werden über Monate einzelne Zeugen auch nur deswegen, weil unsere Rechtsanwältin dies wünschte, von Ihnen vorgeladen als notwendige komplexe und kybernetische Ermittlungen durchzuführen. Soweit ist der Straftatbestand der Rechtsbeugung u. w. erfüllt.

Ich verweise auf die umfänglichen Ihnen gewährten Schriftstücke!

Mit freundlichen Grüßen

Manfred Wehrhahn

Videokommentar über Medienpropaganda

Seit dem Terroranschlag von Oslo gibt es eine regelrechte Medienjagd auf jeden, der die Islamisierung Europas als etwas nicht unbedingt Bereicherndes bezeichnet. Mit einer geradezu abenteuerlichen Fakten- und Realitätsleugnung werden die Menschen, die sachlich fundiert und völlig berechtigt Islamkritik betreiben, in einem regelrechten Propaganda-Feldzug mitverantwortlich für den irren Amokläufer gemacht. Mit dieser völlig unsachlichen und diffamierenden Hetze wollen diese heuchlerischen Journalisten wohl nur verbergen, dass sie es jahrelang versäumt haben, die Fakten und die Wahrheit über den Islam zu berichten.

Ein Blick in die Geschichte zeigt, dass viele prominente Persönlichkeiten den Islam ebenfalls kritisiert haben. Und das größtenteils noch bedeutend schärfer als heutzutage. Diese totalitäre Ideologie im Mantel einer Religion wurde schon in früheren Jahrhunderten klar analysiert, aber all das scheint nun in einer Art Gleichschaltung vieler Medien kollektiv verschwiegen werden zu müssen. In einer langen Reihe völlig unsachlicher und einseitiger Berichte von ARD Monitor, ARD Report Mainz, ZDF Auslandsjournal, BR quer, Tagesspiegel, Berliner Zeitung, Kölner Stadtanzeiger, Frankfurter Rundschau, Zeit, taz & Co haben sich vor allem auch der Stern und der Spiegel besonders perfider Propagandamethoden bedient.

Videokommentar von PI München – Medienpropaganda gegen Islamkritiker:

Text & Kommentar: Michael Stürzenberger / Kamera & Videoschnitt: Manfred Schwaller

Der Islam und der Christian

Die westlichen Werte vor dem Niedergang!

   Heute brennt London und morgen ganz Europa dank unserer dogmatisch bornierten Politiker, die nichts auf die Reihe kriegen! Auf der einen Seite Jugendliche und Ältere ohne Chancen und Perspektiven mangels auch vielfach schulischer Qualifizierungen mit fremder religiöser und kultureller Ausprägungen in Armut und Not zu einer sich anonymisierenden Gesellschaft und auf der anderen Seite steht zügelloser Reichtum und Wohlstand, Geld, das sich aufbläht bis die Blase platzt und alles mit in den Abgrund reist. Wie Zuwanderung und Integration  sehr unterschiedlich sozialisierter Menschen funktioniert und was erforderlich ist, wie diese krassen sozialen und finanziellen Unterschiede ausgeglichen werden können, interessiert die Politiker nicht.  Hier gehört auch hin, dass die, die sich nicht integrieren lassen, auch ohne Rechtsmittel ausgewiesen werden können eben rigoroses durchgegriffen wird!

 Die Politiker sind Diener des Kapitals und fördern rein die wirtschaftliche Expansion und lassen soweit viele psychologische und soziale Aspekte außer acht. Und vor allem den Menschen!

Diese Jugendlichen sind überwiegend fremder Herkunft, die wir nicht in ihre Schranken verwiesen! Richtig ist natürlich auch, dass sie keine beruflichen und privaten Chancen und Perspektiven haben!  Hier stellt sich natürlich die Frage, warum sind sie überhaupt hier! Unser System gerät aus den Fugen! Es zählt nur noch Geld und Macht in einem ach so ehrbaren, gerechten und sozial anonymisierenden Ellenbogenstaatsystem!

Der Niedergang war vorprogrammiert und absehbar! Es ist, wie man den Aktienmärkten und den Ausschreitungen in Paris und jetzt in London entnehmen kann, 5 vor 12!

Manfred Wehrhahn

Kategorien